Sonntag, 27. Juni 2010

- Siebenschläfer..Es ist Sonntag, WM England gegen Deutschland , wir haben 4:1 gewonnen, was für ein Tag**Tagebuch 1985 in Sachsen-Anhalt..Presseclub.

Guten Abend, ich grüße Euch herzlich am Sonntag, ein Sommertag wie er im Buche steht, das große Fußballspiel England gegen Deutschland, darüber werde ich am Schluss schreiben, das Schönste hebt man sich für später auf..Siebenschläfer.
Ja Siebenschläfer, es regnet nicht, also wird der Sommer schön, auch trocken.
BRAUCHTUM IM SOMMER-SIEBENSCHLÄFER
Quelle: www.religiöses-brauchtum.de
http://www.religioeses-brauchtum.de/sommer/siebenschlaefer.html

Was haben wir noch, "Kampf der Giganten" Gauck gegen Wulff, das war heute das Thema im Presseclub.Das ist das Thema in face-book, ich habe eine Maile bekommen, dass ich doch unterschreiben soll, für Gauck? Nein, Es steht da, dass die Wahl freigegeben werden soll, sehe ich nicht ein, warum, das führt zu nichts..was doch das Internet alles macht, nicht war Avaaz Iist das eine Aktion gegen Frau Merkels Entscheidung ? In diesem Fall hat sie mit ihrem Kandidaten recht..das ist Herr Wulff.nun mal*
Hier haben wir den Presseclub, das Thema war heute: SCHLOSHER GESUCHT, irgendwie kam aber nichts richtig bei raus, die meisten Anrufer bei Presseclub nachgefragt, wollten natürlich Gauck, die Gäste waren fair..es gibt da ein Gästebuch, aber da werden die Einträge erst gelesen und dann entschieden, ob sie veröffentlicht werden, also kann man nicht alle Meinungen der Menschen lesen..
DAS ERSTE PRESSECLUB GÄSTE DER SENDUNG SCHLOSSHERR GESUCHT
Quelle:www.wdr.de
http://www.wdr.de/tv/presseclub/2010/0627/gaeste.phtml

Ich habe heute einen Gottesdienst gesehen, auch noch ein Stück gehört, der letztere war von Figaro er kam aus Jena... der im ZDF brachte etwas über Johannes den Täufer, es waren gute Fürbitten.Sie betrafen Religion und Sexualität im Zusammenwirken.
GOTTESDIENST- ZDF GOTTESDIENST AUS DER KLOSTERKIRCHE WAHLSBURG-LIPPOLDSBERG....Typisch Mensch, LEBENSLUST ENTDECKEN***
Quelle: htttp://gottesdienste.zdf.de
http://gottesdienste.zdf.de/ZDFde/inhalt/8/0,1872,8084872,00.html

GOTTESDIENST-SENDUNGEN IM JUNI 2010 "ST.MICHAEL " JENA
Quelle: www.mdr.de/figaro
http://www.mdr.de/mdr-figaro/kirche/7362102.html#absatz4

TAGEBUCH 1985 SACHSEN-ANHALT

Einen Tag noch zu Hause im neuen Jahr, Sebastians Verletzung,im neuen Jahr, ein Haufen Schnee, eine Mistkälte, Stromsperren, laufen zur Arbeit, widerlich.
Auf Arbeit ist es sehr kalt, immer, ich habe mir die Blase erkältet, muss Medizin nehmen, aber ich gehe arbeiten. Wir haben immer wenig Geld, haben aber eine Fruchtzentrifuge im An und Verkauf bekommen, sie auch gleich mal ausprobiert.
Dirk ist 18 Jahre alt geworden, mein Neffe, meine Schwester Edith muss ins Krankenhaus, in die Frauenklinik, hoffentlich geht alles gut.
Michael ist sehr erkrankt. Die Virusgrippe, wir gehen am 30.1. zum Arzt. Am 31q.1. brauchen wir die Arztbereitschaft, Michael hat hohes Fieber und erbrochen. Zum Hausbesuch kommt Dr. Wahl, dieser Arzt ist sehr nett, Michael bekommt Zäpfchen gegen Erbrechen, gegen den Virus und gegen Krämpfe.
Ich laufe rund um die Uhr herum, bekomme eine Arbeitsbefreiung von Herrn Dr. Wahl. Den Mittwoch gab es keine Arbeitsbefreiung, es wäre nicht gegangen, aber ich hätte sonst was unternommen, wo gibt es denn so etwas ! Ich habe mich wahrscheinlich angesteckt, ich habe den Husten, der Hals ist verschleimt. Dann wird es schlimm für mich, ich habe keine Schutzimpfung.
Wir waren auch bei Familie Pfennigsdorf, ich schreibe mal darüber, muss ins Bett, es ist 23 Uhr.

Also, bei Familie Pfennigsdorf war es wieder sehr schön, es gab selbstgebackenen Kuchen, dort ist immer eine ruhige Atmosphäre, wir waren bis 19 Uhr, wir hatten viel zu erzählen. Thomas hat Christine geheiratet, der Sohn von Pfennigsdorfs, Dorethea, die Tochter lernt Krankenschwester , sie ist ein hübsches Mädchen geworden.
Michael hatte Gitarre mit und sie spielten, Thomas spielte auf dem Klavier vor.
Frau Pfennigsdorf ist immer sehr nett, sie brachte für Michael noch einen Parka, Dorethea brauchte ihn nicht mehr, ich bin froh, das hilft schon weiter. Bald laden wir auch Pfennigsdorfs ein.
Heute, am 3. Februar hat Michael keine Temperatur mehr, es geht ihm besser. Ich habe die ganze Nacht gebellt !
Ich nehme Turigerol und Summavit, als Vitaminstoß, um Abwehrstoffe zu bekommen.. Ich fühle mich nicht wohl, ich bin zu fett geworden !
Ich nehme schon Disalonil, das habe ich verschreiben bekommen, aber die Pfunde bleiben. Ich muss weniger essen, oder das Essen hassen lernen, immer nur die Hälfte essen, keinen Kuchen, 3 Mahlzeiten, mehr nicht !

Dann wird es wieder, es ist ja auch so, die Pille nehmen, absetzen, zunehmen, andauernd wird der Körper umgestellt.Nur mit Tabletten abnehmen, nur hungern, der Hunger bleibt und alles kommt wieder drauf !
Tante Elli ist im Krankenhaus, das tut mir leid. Ihr Blut ist schlecht, hoffentlich wird es besser.
Joachim und Matthias sind in der Garage.Matthias wollte noch in einem Abbrisshaus Fußbodenleisten holen.ES GIBT JA AUCH NICHTS..Bernhard hat mir eine runde Platte ausgesägt, sie ist schön auf dem Gestell im Wohnzimmer.Ich freue mich sehr, nun kann man sich nicht mehr stoßen und der Tisch ist nun fester geworden.Wieder Geld gespart.
Am 8. Februar hat Joachim Geburtstag. Mal sehen ob wir die Feier verschieben, müssen wegen der Erkältung. Das Geld ist auch immer knapp. Es reicht wohl nie mehr.
Ich höre gerade eine Sendung im Radio DDR, sie heißt: Das müsste doch zu machen sein, es geht um ABUS und ELMO, ELMO wird gewinnen und gewinnt*
Noch Abends bin ich zur Arztbereitschaft gegangen, ich bin sofort krank geschrieben worden, allerdings nur eine Woche, ich soll aber wieder kommen, wenn es nicht besser wird. Ich habe Gliederschmerzen, immer Fieber, die Nase kribbelt. Diesmal ist es schlimmer, als sonst.
ich habe aber auch kaum Hilfe. Joachim war noch einkaufen, das ist schön. Matthias war zur Apotheke. Heute früh allerdings, kam keine Hilfe. Matthias quarlt rum, Michael schläft. Joachim musste zur Arbeit. Mir fällt alles schwer, jeder Handgriff. Nun kann ich doch nicht ins Waschhaus. Da muss ich die Wäsche noch einmal fortschaffen zum Waschen.Da unten hole ich mir gleich den Rest, im Waschhaus.
Da ich schon geschwächt bin, getraue ich nicht Disalonil weiter zu nehmen, die Tabletten zum Abnehmen,
Heute will Mutti rumkommen. Ich lasse sie nicht rein, das fehlte ihr noch, so eine Gripppe.Das wäre unverantwortlich.
Nachmittag muss Joachim zum Friseur, für Edith einen Termin ausmachen, weil Edith doch am 18.2. in die Frauenklinik muss, da möchte sie noch einmal vorher zum Friseur. Ich kann ja sowieso nicht gehen.Hoffentlich geht bei Edith alles gut, mit der Operation. Ich kann sie nicht einmal mehr besuchen, wegen der Ansteckung. Die Die Wallstraße war auch am Sonntag den ganzen Tag besetzt. Es ist schon was los mit der Grippe !
weiter geht es mit dem 18.11. 1985, das ist dann auch das Ende der Tagebucheinträge aus dieser Zeit.

WM HEUTE***

STARKES DEUTSCHLAND GEWINNT GEGEN ENGLAND..nach Wm.Skandal 4 : 1 für Deutschland**
Quelle: www.tagesanzeiger.ch
http://www.tagesanzeiger.ch/taplus/standard/Deutschland-schiesst-nach-WMSkandal-das-41-gegen-England/story/23480886

Günter Netzer sagt, wenn Deutschland und England zusammen spielen, passiert immer etwas Unvorhergehenes, das ist nicht schlimm, ich schreibe das wegen dem einen Tor, was eins war und doch keins war für England...aber unsere Jungs haben ja dennoch haushoch gewonnen, Halleluja, gelobt sei Gott**

DIE FRAKTION-SCHWARZ ROT GOLD (LÄNGERE VERSION)
Quelle: www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=faZtPmkJdQY&feature=related

FUSSBALL WM MIX 2010 vol 3
Quelle: www,youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=7E4DBFP7iOI

EINIGENDE WIRKUNG: WARUM DER FUßBALL FÜR AFRIKA SO WICHTIG IST
Quelle: article.wn.com
http://article.wn.com/view/2010/06/06/einigende_wirkung_warum_der_fu_ball_f_r_afrika_so_wichtig_is/

LIEBEN; HERZLICHEN DANK AN UNSERE MANNSCHAFT; AN DEN TRÄINER JOACHIM LÖW UND AN DAS GASTGEBERLAND AFRIKA**

GEBET

Unser Vater, war das für ein Tag, wunderschön, das Fußballspiel England gegen Deutschland, wir haben haushoch gewonnen, Danke, mein Vater.
Wir brauchen die Freude, die Fans feiern immer noch, überall in Deutschland, was für ein Tag, HERR.
Ich danke dir für diese Freude
Amen

Ich gehe zu Angedacht, das Thema ist heute, Siebenschläfer.Ich begrüße heute herzlich unsere neue Sprecherin, es ist Frau Silke Stattaus aus der Lutherstadt Wittenberg, sie wird uns bis Sonnabend durch Angedacht begleiten, eine Rose für sie(((Rose))), eine Rose für den netten Textler, der den Text auch heute und dann noch an solchem Tag, ins Internet gesetzt hat, Danke(((Rose)))

An(ge)dacht zum Nachhören

Klickt bitte rechts in das grüne oder blaue Feld,dem Banner von MDR1 Radio Sachsen-Anhalt, es steht aber immer nur der aktuelle Text dort, immer der Text von der Woche, die wir gerade haben !

An(ge)dacht Sonntag, den 27.Juni, Sprecherin Frau Silke Stattaus, aus der Lutherstadt Wittenberg
nacherzählt von Lara

SIEBENSCHLÄFER

Frau Silke Stattaus ist auf der Post, sie muss anstehen und wartet in der Schlange, darauf, dass sie bedient wird.Sie kennt die anderen Kunden nicht, die mit in der Schlange stehen, vor oder hinter ihr.
Das aber macht gar nichts aus, sie kommt schnell ins Gespräch, schon geht es los, da kommen erst einmal Worte über das Wetter, das ist immer ein Thema. Da es nun wirklich warm ist, sehr warm, stellt sich die Frage, ob es nicht heiß ist heute, nun sagt die Frau vor ihr, wir haben aber auch sehr lange den Winter gehabt mit Eiseskälte.

Nun sagt uns Frau Silke Stattaus, dass es egal ist, was für ein Wetter ist, es ist immer gut, so spricht sie mit Unbekannten darüber, allerdings auch mit Bekannten. ( Ich, Lara habe mich mal sehr aufgeregt, es war bitterkalt, es war sehr glatt, ich lief zum Garten mit Skistöcken, um den Kater zu füttern, das jeden Tag, da barmte ich mal, weil ich so rutschte, ach da kam mir eine Frau entgegen, die hörte das und sagte: Wir haben Winter ! Das weiß ich auch, sagte ich und ich war sauer)
Aber Frau Silke Stattaus sagt das eben so, das Wetter ist immer gut, vielleicht soll man das so sehen, macht vieles leichter, eine positive Einstellung***
Als sie nun ihre Nachbarin schon wieder trifft, kurz hintereinander, sagt sie nicht schon wieder guten Tag, sie sagt eben: SO EIN HERRLICHES WETTER HEUTE****Dann erzählt sie noch ein wenig von ihrer Wäsche, die auf der Leine hängt und bald trocken ist und schon erzählt sie sich etwas mit der Nachbarin.Sie reden dann über GOTT UND DIE WELT.

Dann erzählt sie uns etwas über den Siebenschläfer, im Volksmund heißt es, IST DER SIEBENSCHLÄFER NASS; REGNETS OHNE UNTERLASS; das aber stimmt nach neuen Forschungen nur zur Hälfte sagt uns Frau Stattaus.Es ist, so sagt sie es, doch ganz egal was für ein Wetter ist, hauptsache wir haben Wetter**Ja und wenn wir vielleicht über das Wetter auch mal mosern, es ändert ja nichts und außerdem wohnen wir alle unter einem Himmel.
Da steht in der Bibel: SO LANGE DIE ERDE BESTEHT SOLL NICHT AUFHÖREN SOMMER UND WINTER; REGEN UND SONNE; TAG UND NACHT...
1.Mose 8, 22
Quelle:http://bibeltext.com
http://bibeltext.com/genesis/8-22.htm

Das ist das, was GOTT uns versprochen hat, als er das Bündnis mit uns Menschen machte, nach der Sintflut mit dem Regenbogen als Zeichen des Bundes zwischen GOTT und uns Menschen***

Frau Silke Stattaus sagt uns, es ist egal was für ein Wetter ist, jedes Wetter wird gebraucht, damit Leben auf der Erde möglich ist, ihre Nachbarin sagt dann noch, es ist gut, dass wir das Wetter nicht machen können, jeder sein Wetter, ja sagt Frau Silke Stattaus, dann ginge wohl manchmal der Gesprächsstoff aus..
Dann wünscht sie uns gutes Wetter für heute und das haben alle gebraucht heute, die den Sieg unserer Mannschaft feiern wollten und es war herrlicher Sonnenschein für alle Fans in Deutschland****
Unsere Bundeskanzlerin hat sich auch riesig gefreut, sehe ich gerade, sie liebt ja Fußball, sie hat gestrahlt vor Freude, das braucht sie auch einmal..Freude***

DER HIMMEL SEI MIT UNS

Werde ein Segen für alle die dir begegnen, du hast einen Auftrag für alle und wäre es nur
ein freundlicher Gedanke, ein Gruß, ein stummes Gebet.

Der HERR, dein GOTT wird selber mit die ziehen und wird die Hände nicht abtun und dich nicht verlassen. 5. Mose 31,6
Er wird dich segnen. Segen ist ein Geschenk GOTTES, ich bitte um den Segen des HERRN.
Amen
DER GUTE GOTT SEGNE UNS UND BEHÜTE UNS. ER LASSE SEIN ANGESICHT LEUCHTEN ÜBER UNS; GOTT SCHAUE AUF UNS UND SCHENKE UNS SEINEN FRIEDEN.
SO SEGNE UNS DER VATER; DER SOHN UND DER HEILIGE GEIST
AMEN

Lieben Dank an Frau Silke Stattaus aus der Lutherstadt Wittenberg
Quelle:
Landeskirchliche Gemeinschaft Wittenberg
http://www.lkg-lutherstadt-wittenberg.de/35.html

Mit freundlicher Genehmigung, von der Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Quelle:
EKMD.de
http://www.ekmd.de/

Mit freundlicher Genehmigung vom MDR 1 Radio Sachsen-Anhalt
Quelle:
MDR1 Radio Sachsen-Anhalt
http://www.mdr.de/

Maria breit den Mantel um uns aus, Ave Maria*
Quelle: heilige -maria
http://www.heilige-maria.de/

"Im Frieden liege ich nieder und schlafe ein.
Denn du, oh Herr, lässt mich sorglos ruhen"

EINIGENDE WIRKUNG: WARUM DER FUßBALL FÜR AFRIKA SO WICHTIG IST

Quelle: article.wn.com
http://article.wn.com/view/2010/06/06/einigende_wirkung_warum_der_fu_ball_f_r_afrika_so_wichtig_is/

Ich wünsche allen Lesern eine behütete Nacht.. und alsdann flugs und fröhlich geschlafen, Martin Luther***
)))))))))))))*********))))))))))))*********))))))))))))**********))))))))))))********))))))))

Mit lieben Gedanken zu Euch hin, Lara***

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.