Montag, 21. September 2009

Viele Gaben- ein Eingang..., Nur mit dem Herzen können wir erkennen, wie wir GOTT dienen können* ein Engel für Euch**

Ich grüße Euch am Montag,ich wünsche allen Lesern eine gute Woche.Ich möchte ein wenig von dem Ökumenischen Gottesdienst erzählen, was ich behalten habe.
Es ging um den Heiligen Mauritius, er ist das Zeichen für Christen und deren Gewaltlosigkeit, so bekannte sich die Gemeinde zu dem Glauben, DER GOTT MEHR GEHORCHT; ALS DEN MENSCHEN.
Die Predigt..von Landesbischöfin Ilse Junkermann .......in etwa..

Mauritius, Heiliger der Soldaten wird später zum Zeichen der Gewalt. Adolf Hitler holt die Lanze des Mauritius nach München und wird sich mit ihr rächen, vernichten.
Ist nicht jeder Glaube, auch der christliche Glaube zu missbrauchen ?
HINTERHER NACH DEN KREUZZÜGEN:
HINTERHER NACH DEM 30JÄHRIGEN KRIEG
HINTERHER NACH DEM 2. WELTKRIEG
HINTERHER NACH DEM KULACK
HINTERHER ERKENNEN WIR

Gegenwart, was lässt uns erkennen, was wir tun sollen ?
Heiligt den HERRN CHRISTUS in euren Herzen,
HEILIG heißt: STOP, das ist mir wichtig. da ist die Grenze. Feinde töten-Mauritius sagte es damals..geht ja noch, aber Freunde töten nicht, er stand zu Christus.
Seid gleichgesinnt, mitleidig, demütig..siehe 1. Petrusbrief.

Bekennen zeigt sich darin, wie wir uns erkennen, wie man uns erkennt.
HEILIGT DEN HERRN CHRISTUS IN EUREN HERZEN; NUR MIT DEM HERZEN KÖNNEN WIR ERKENNEN; WIE WIR GOTT DIENEN KÖNNEN.

IN DER BIBEL IST DAS HERZ DAS ORGAN; MIT DEM ICH DIE WELT ERKENNE.
DEMÜTIG; SANFTMÜTIG; SO KÖNNTE SIE BESTEHEN; MIT CHRISTUS IM HERZEN.

(Seit 800 Jahren steht dieser Dom, wer hier eintritt, der spürt Christus, mit dem Taufstein beginnt es-wer in den Dom kommt, oder in eine andere Kirche, geht den Weg mit. Als getaufte gehen wir mit Christus in eine Gegenbewegung gegen das Böse, gegen das Unrecht, in eine neue Welt, WO GERECHTIGKEIT UND FRIEDE SICH KÜSSEN.
WER EINEN HERRN HAT; DER KANN NUR EINEM HERRN DIENEN.
Der Dom zieht die Blicke nach oben, der sagt: HEILIGT DEN HERRN IN EUREN HERZEN.
Wenn wir in die Welt schauen mit ihren Kriegen, auch Einsatz deutscher Soldaten.....GEWALT LÄSST SICH NUR MIT GEWALT BEKÄMPFEN ???
DIE UMWELT-ES LÄSST SICH ALLES NUR MIT GELD AUFRECHNEN ???
haben wir uns selbst zum Herrscher gemacht ?

CHRISTUS IN UNSEREN HERZEN GEBE UNS DIE KRAFT ZU ERKENNEN.

Eine Fürbitte war, für die Konflikte in der Welt, bitten wir um Versöhnung, CHRISTUS HÖRE UNS; CHRISTUS ERHÖRE UNS !

OFFEN FÜR ALLE MENSCHEN; SIND DIE KIRCHEN; FÜR GLÄUBIGE UND FÜR UNGLÄUBIGE; ALLE SIND EINGELADEN.

Ich fand die Predigt sehr gut, man könnte auch sagen, wie es der kleine Prinz sagte: MAN SIEHT NUR MIT DEM HERZEN GUT !

Beginnen wir die Woche wieder mit dem Wort zur Woche.:)
Quelle:
Sonntag-Sachsen.de
http://www.sonntag-sachsen.de/

Ich gehe zu Angedacht, da werden wir heute von der ev. Kirche St. Marien in Harzgerode hören, der Kirche, wo Frau Pfarrerin Anke Dittrich tätig ist***

An(ge)dacht zum Nachhören

Klickt bitte rechts in das grüne oder blaue Feld,dem Banner von MDR1 Radio Sachsen-Anhalt, es steht aber immer nur der aktuelle Text dort, immer der Text von der Woche, die wir gerade haben !***

An(ge)dacht Montag, den 21 September, Sprecherin Frau Anke Dittrich, Pfarrerin in Harzgerode.
Nacherzählt von Lara

VIELE GABEN EIN EINGANG

Frau Pfarrerin Anke Dittrich erzählt heute von ihrer Kirche, da wurde gebaut, es soll einen neuen Eingang geben für die Kirche, es soll ein Betonbogen sein, der sich dem alten Gemäuer anpasst, in einer Eichentür, die dunkel geölt ist mit einem Windfang dazu, am Tag des Offenen Denkmals waren viele Besucher in der Kirche St. Marien in Harzgerode, ja hunderte Besucher waren es, so sagt es stolz und froh die Pfarrerin.
Es war also an diesem Tag, des Offenen Denkmals fertig, wie ich es aus dem Text heraus nehmen kann, alle Handwerker hatten gute Arbeit geleistet...das Werk vollbracht****, der Eingang fertig gestellt***

Frau Pfarrerin Anke Dittrich ist froh, da war was los, meint sie, auf der Kirchenbaustelle und sie beschreibt die Arbeit der Handwerker, sie arbeiteten so, wie es der Apostel Paulus beschrieb..so wie ein Körper, der viele Glieder hat, so ist die Gemeinde und so arbeiteten die Handwerker, da gab es einen Fliesenleger, einen Maler, einen Tischler, alle zusammen schufen ein Meisterwerk von einer Tür und was davor ist...., oder darüber, ein Fenster war auch dabei, also war auch ein Glaser zugegen.
Nun, wo alles schön geworden ist, lädt Frau Pfarrerin Anke Dittrich alle ein, in die Kirche zu kommen, sie lädt ein zu Gottesdiensten, zu Konzerten, oder zu einer Minute der Stille ein, es dürfen gern auch Menschen kommen, die ihre Begabung einbringen wollen, man kann im Kirchenchor mitsingen...nun..das ist zu weit für mich, sagt Lara...****aber in der Kirche gibt es auch einen Besuchskreis, da kann man sich einbringen, ehrenamtlich alles und singen, das macht wirklich Spaß..singen, ist wie beten, Besuche machen ist ein gutes Werk...
Man kann im Kindergottesdienst helfen, wenn man es möchte, viele Aufgaben gibt es, wie es Paulus sagte:SO WIE EIN KÖRPER, DER VIELE GLIEDER HAT, SO IST DIE GEMEINDE .......und so sagt Frau Pfarrerin Anke Dittrich:

DIE KIRCHENTÜR; DER GROßE BOGEN; STEHT ALLEN OFFEN..also wer nach Harzgerode kommt, ist herzlichst in die ev. St. Marien Kirche eingeladen ******und die Moderatorin vom Radio Sachsen-Anhalt sagt in ihrer netten Art, Kommen Sie gut in den Montag, nach Angedacht...

DER HIMMEL SEI MIT UNS

Ich bitte um den Segen des HERRN, dem Vater unseres Lebens, der Liebe und des Lichts***

Der Segen nach 4. Mose 6. 22-27 für uns

DER HERR SEGNE DICH UND BEHÜTE DICH
DER HERR LASSE SEIN ANGESICHT LEUCHTEN ÜBER DIR
UND SEI DIR GNÄDIG
DER HERR HEBE DEIN ANGESICHT ÜBER DICH
UND GEBE DIR FRIEDEN.

SO SEGNE UNS DER VATER; DER SOHN UND DER HEILIGE GEIST
AMEN

Lieben Dank an Frau Pfarrerin Anke Dittrich, Pfarrerin in Harzgerode.
Quelle:
MV-Sachsen-Anhalt.de
http://www.mv-sachsen-anhalt.de/main.pl?lang=de&page=mus_ort&ort=Harzgerode&id=61#top

Mit freundlicher Genehmigung vom Bistum Magdeburg
Quelle:
Bistum Magdeburg.de
http://www.bistum-magdeburg.de/

Mit freundlicher Genehmigung vom MDR 1 Radio Sachsen-Anhalt
Quelle:
MDR1 Radio Sachsen-Anhalt
http://www.mdr.de/

"Im Frieden liege ich nieder und schlafe ein.
Denn du, oh Herr, lässt mich sorglos ruhen."

FELIX MENNDELSSOHN: PAULUS (PARTS)
Quelle: Youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=jGg0-XDnO2o&feature=related

EIN ENGEL FÜR EUCH*****

EIN ENGEL FÜR DICH !!
Quelle: youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=OUH6bh0sGEY

Ich wünsche allen Lesern eine behütete Nacht***

)))))))))))))*********))))))))))))*********))))))))))))**********))))))))))))********))))))))

Mit lieben Gedanken zu Euch hin, Lara***

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.