Dienstag, 17. Juli 2018

-Herr, bleib bei mir. Internationaler Tag der Gerechtigkeit.Perseiden. Angedacht, Urlaubsgrüße. Die Segen. Gebet. Andacchten. Mein Tag, Geburtstage, Stern auf den ich schaue, Unsre Heimat, Der einfache Frieden, Ich liebe die Kinder, aus Herr, da bin ich, Regenschauer Anged. und Lokführer,Dies, Tag des, Welt-FAZ und mehr, zu mir, die Priester, Gott, Geschichten von 2012, Von mir, Hops mal-Oma hupp mal, und mehr

Guten Abend, ich grüße euch herzlich am Dienstag Abend, habt noch eine gute Zeit heute***Wir sind Wüste, es will einfach nicht regnen.Man soll erst am Abend rausgehen.
 
Ein guter Rat, leider nicht erfüllbar.Herr, wir bitten um Regen für Deine Schöpfung, die erbärmlich aussieht. Menschen und Tiere und die Plfanzen leiden unter der enormen Hitze und der Trockenheit.
 
HERR ERBARME DICH!
 
HERR; BLEIB BEI MIR
Quelle:www.youtube.com
 
HEUTE IST EIN GANZ WICHTIGER TAG
 
INTERNATIONALER TAG DER GERECHTIGKEIT 2018
17. Juli 2018 in der Welt
Quelle:www.kleiner-kalender.de
 
ACHTET AUCH AUF DIE STERNE
 
PERSEIDEN 2018
17. Juili bi 24, August 2018 in Deutschland
Quelle:www.kleiner-kalender.de
 
Der Tag hat mir gefallen, du hast ihn schön gemacht.
Nun schenke mir und allen auch eine gute Nacht.
Amen
 
MÖGE GOTT DEIN LEBEN SEGNEN UND DIR MIT LIEBE BEGEGNEN
 
ANGEDACHT HEUTE- URLAUBSGRÜßE
 
Schon wieder klickt es in seinem Handy. Bilder werden geladen. Gute Freunde lassen ihn an ihren Urlaub teilnehmen.
Herrliche Tage haben sie. Er antwortet ihnen, bedankt sich.
 
Sagt noch denkt auch an unseren guten Freund im Krankenhaus.Stille- Junge kommen abgekämpft von der Arbeit nach Hause. ER lässt sie ausruhen unser Herr.
 
Den Urlaub schön verleben zu dürfen ist ein Geschenk.Genau das wünscht uns Domprobst Reinhold Pfafferodt heute.*
 
Ich erzähle An(ge)dacht nicht mehr vollständig nach. Mit dem Fehlen des Textes bei MDR Radio Sachsen-Anhalt. und nur hören  habe ich Schwierigkeiten mit dem Nacherzählen.Aber ich habe einen guten Link gefunden, für euch, zwar auch Podcast, aber gut gemacht*
 
MDR SACHSEN-ANHALT ANGEDACHT!
Quelle:www.mdr.de/mdr1-radio-sachsen-anhalt/podcast
 
oder
 
RELIGION & GESELLSCHAFFT PODCAST ANGEDACHT
Quelle:www.mdr.de
 
In dieser Woche spricht ein Sprecher der Katholischen Kirche* Klickt bitte die Links wie gewohnt an. Danke
 
GOTT SEI MIT UNS
 
RAUM DER STILLE
 
KERZEN
 
VOLLMOND
 
WUNSCHKERZEN
Quelle:www.vollmond.info/de
 
TRAUERNETZ
Quelle:www.trauernetz.de
 
DIE SEGEN
 
Hier  ist die wunderschöne Seite, außer den Abendsegen findet ihr auch den Morgensegen und viele andere Gebete, eine wirklich schöne Seite, deutlich geschrieben, so dass wir Brillenträger den Text gut lesen können, Danke dafür*..
 
LUTHERS ABENDSEGEN
Quelle:www.ekd.de/glauben
 
EIN TAGESSEGEN FÜR SIE
Quelle:www.kirche.tv/Defaul
 
GEBET
 
Wenn der Tag zu Ende geht, spreche ich mein Nachtgebet, danke Gott für jede Gabe, die ich heut empfangen habe, lass die lieben Nachbarn ruhn, die nun ruhen von ihrem Tun, denke an den Kranken auch, der jetzt deine Hilfe braucht, sei bei uns an allen Tagen, verschone uns vor zu viel Plagen,lass das Schöne uns erkennen, dich bei deinem Namen nennen.
Amen
 
ALL DIE SEITEN HAT UNS DER HIMMEL GESCHICKT; KLICKT BITTE DIE TEXTE AN; ALLE SIND WUNDERBAR***DANKE***
 
ANDACHTEN
 
RADIOKIRCHE AUF NDR1 NIEDERSACHSEN- ZWISCHENTÖNE (Himmel und Erde)
Quelle:www.ndr.de/ndr1niedersachsen/Radiokirche
 
Heute, siehe Hilfe naht. Den Karren aus den Graben ziehen, schön gesprochen*
 
DEUTSCHLANDFUNK - ZWISCHENTÖNE
Quelle:www.deutschlandfunk.de/zwischentöne
 
MORGENANDACHT
Quelle:www.ndr.de/radiomv
 
Bitte schaut hier rein,GEISTLICHE WORTE FÜR DEN TAG  es lohnt sich, es ist eine sehr schöne Seite, Geistliche Worte für den Tag, da haben wir alle Sprecher vom MDR und alle Texte auf einen Blick,außer bei Angedacht, da gibt es nur einen Podcast
 
RELIGION & GESELLSCHAFT
 
GEISTLICHE WORTE FÜR DEN TAG
Quelle:www.mdr.de
 
DIE ANDACHTEN SIND
GUTE WORTE FÜR DEN TAG
SCHAUT ALLES IN LIEBE AN UND MIT FROHEM SINN*
 
Ich bin so froh, dass wir die Andachten haben und so viele Sprecher(innen), die uns auf Themen hinweisen, sie uns nahe bringen,und alle Texte mit viel Liebe erzählen,lieben herzlichen Dank dafür ***
 
DIE LOSUNGEN
Quelle:www.losungen.de
 
EINIGE LINKS - KLICK BLOGROLL UND SURFTIPPS RECHTS IM BLOG.
 
Das Blog soll ein Blog der Ruhe und Besinnung sein***Die Hauptnachrichten setze ich bei Welt rein.Da liegt es an jedem selber ob er anklicken möchte oder nicht. Einzelnachrichten brauche ich somit nicht mehr reinsetzen bei Welt*
 
DIE GUTEN NACHRICHTEN BLEIBEN; wichtig in dieser Welt in der wir leben ....Freude braucht die Seele, Positives*
 
SIEH POSITIV UND DU SIEHST BESSER; DEIN HERZ IST VOLLER LICHT; DEINE AUGEN LEUCHTEN; DU SIEHST MEHR SONNE.
Phil Bosmans

Das Land  braucht Kultur, Bildung dazu, MDR Kultur das Radio ist ein schöner Sender, schaut mal rein.
 
MDR KULTUR DAS RADIO
MEIN TAG
 
Ich habe mir gedacht, dass ich so es mir die Zeit erlaubt und meine Gesundheit schreibe.In Angedacht gibt es keinen Text mehr, ich
erzähle nicht mehr nach. Die Links für die Andachten habt ihr. Alles ist gut. Ich hoffe, dass ihr das versteht und ich danke euch dafür***
 
FÜR UNS ALLE
 
VERTRAUEN

Ich sagte zu dem Engel der an der Pforte stand.
Gib mir ein Licht, damit ich sicheren Fußes der Ungewissheit entgegen gehen kann.
Aber er antwortete:

Geh nur hin in die Dunkelheit und lege deine Hand in die Hand Gottes.
Das ist besser als ein Licht und sicherer als ein bekannter Weg.
aus China
 
GEBURTSTAGE HEUTE
 
Heute haben Angela Merkel Geburtstag, David Hasselhoff, Spencer Davis, Franz Alt. Herzliche Segendwünsche, Rosen für sie (((Rosen)))
 
ANGELA MERKEL
Quelle:DE.Wikipedia.Org.
 
 Sie hat also einen großen Teil ihres Lebens in der DDR verbracht.Ich bin noch ein paar Jahre mehr in der Deutschen Demokratischen Republik zu Hause gewesen, ich habe mein Vaterland als mein Heimatland gesehen und ich lasse mir die gelebte Zeit dort von Niemanden wegnehmen und schlecht reden!
 Ich lasse mir doch nicht einen Teil meines Lebens streichen
 
Ich bin keine von den länger hier Lebenden. Deutschland ist mein Heimatland Frau Merkel.
 
Niemand braucht sich für seine DDR Vergangenheit zu schämen, das tue ich nicht, sowieso nicht, ich hoffe nur, dass auch das Positive gezeigt wird, ich hoffe auch, dass zur DDR Vergangenheit Menschen meines Alters befragt werden, die da reingewachsen, aufgewachsen sind, keine Westverwandschaft hatten, die sich einfach den Gesetzen fügen mussten, des anderen Systems..Heute die BRD ist auch nicht das Wahre, mal selber an die Nase zupfen!.
 
STERN AUF DEN ICH SCHAUE ; SING MIT BEI BIBEL TV
Quelle:www.youtube.com
 
PIONIERLIEDER - UNSRE HEIMAT
Quelle:www.youtube.com
 
PIONIERLIEDER - DER EINFACHE FRIEDEN
Quelle:www.youtube.com
 
Das dazu und in 2018 gibt es mehr Probleme als wir verkraften können in Deutschland und der Welt!
 
DAVID HASSELHOFF
Quelle:DE.Wikiredia.Org.
 
SPENCER DAVIS
Quelle:DE.Wikipedia Org.
 
FRANZ ALT (JOURNALIST)
Quelle:DE.Wikipedia. Org,
 
STAR-GEBURTSTAGE
Quelle:www.filmstarts.de/personen
 
HERZLICHE SEGENSWÜNSCHE FÜR ALLE LESER; DIE HEUTE GEBURTSTAG HABEN***ROSEN(((ROSEN)))
 
ICH LIEBE DIE KINDER
Aus Herr, da bin ich
Michel-Quoist
Quelle:www.booklooker.de
Quelle:www.glaubensinformationen.de/begeg..
 
Ich muss heute daran denken, wie unbekümmert kleine Kinder sind, sie sind noch nicht verdorben, sie sind so, wie sie sind, meine Freundin aus Berlin hat auch eine kleine Enkeltochter, sie liebt sie sehr, mir ist dieses Glück nicht gegeben, aber ich liebe auch die Kinder und da habe ich Zeilen von Michael Quoist

HERR DA BIN ICH....Geschrieben am 18.Juli 2010, nacherzählt. das Buch habe ich.

Ich liebe die Kinder, sagt Gott, ich will, daß alle ihnen gleichen. Ich liebe nicht die Alten, sagt Gott, es sei denn, sie wären noch Kinder.
Außerdem will ich nur Kinder in meinem Reiche, das ist beschlossen seit ewig.
Verschrumpfte Kinder, bucklige Kinder, verrunzelte Kinder, weißbärtige Kinder, alle Arten von Kindern, die ihr wollt, aber Kinder,nichts als Kinder.
Da gibt es kein Zurück mehr, das ist beschlossen, es gibt keinen Platz für die anderen.

Ich liebe die kleinen Kinder, sagt Gott, weil mein Bild in ihnen noch nicht getrübt ist.
Sie haben mein Ebenbild noch nicht verpfuscht, sie sind neu, rein, ohne Fehl und Tadel.
Wenn ich mich mild ihnen zuneige, so finde ich mich in ihnen wieder.
Ich liebe die Kinder, weil sie noch fähig sind, größer zu werden, weil sie noch fähig sind, sich zu erheben.
Sie sind unterwegs, auf dem Wege.
Aus den Erwachsenen aber, sagt Gott, ist nichts mehr herauszuholen.

Sie werden nicht mehr größer, sie erheben sich nicht mehr, sie sind steckengeblieben.
Das ist ein Unglück, sagt Gott, die Erwachsenen meinen, sie seien schon angekommen.
Ich liebe die großen Kinder sagt Gott, weil sie noch fähig sind zu kämpfen, weil sie noch Sünden begehen.

Nicht weil sie sie begehen, sagt Gott, versteht mich recht, sondern weil sie wissen, daß sie sie begehen, und weil sie das sagen und weil sie sich bemühen, sie nicht mehr zu begehen.
Die Erwachsenen aber, sagt Gott, liebe ich nicht, sie haben nie jemanden ein Leid zugefügt, sie finden nichts Tadelwertes an sich.

Ich kann ihnen nicht verzeihen, es gibt nichts, das man ihnen verzeihen könnte.
Das ist herzerreißend sagt Gott, das ist herzerreißend, weil es nicht wahr ist.

Vor allem aber, sagt Gott, o vor allem, liebe ich die Kinder ob ihres Blickes. Da lese ich das Alter ab.
In meinem Himmel wird es höchstens Augen von Fünfjährigen geben, denn ich kenne nichts Schöneres als einen reinen Kinderblick.
Das ist nicht erstaunlich, sagt Gott. Ich wohne bei ihnen, und ich bin es, der sich aus den Fenstern ihrer Seele beugt.

Wenn ein reiner Blick euch begegnet, dann bin ich es, der euch durch das Sinnfällige zulächelt.
Im Gegensatz aber dazu, sagt Gott, kenne ich nichts Traurigeres, als erloschene Augen im Anlitz eines Kindes.
Die Fenster sind offen, aber das Haus ist leer.

Zwei schwarze Löcher, aber kein Licht mehr, zwei Augen, aber kein Blick mehr.
Und ich stehe traurig an der Türe , und friere, und warte, und klopfe. Ich möchte schnell hinein.
Und der andere ist allein: das Kind.
Es verschließt sich, es verhärtet sich, es verdorrt, es wird alt.
Armer Alter, sagt Gott !

Alleluja, Alleluja, sagt Gott, macht auf, all ihr kleinen Alten.
Es ist euer Gott, es ist der Ewige, auferweckt, um in euch das Kind aufzuwecken.
Beeilt euch, der Augenblick ist da, ich bin bereit, euch wieder ein schönes Kindergesicht zu machen, einen schönen Kinderblick..

Denn ich liebe die Kinder, sagt Gott, und ich will, daß alle ihnen gleichen.
Quelle: .Glaubensinformation....nacherzählt von Lara
 
Ich liebe die alten Angedachts, diese Zeit in der wir lebten, hier 2012*
 
An(ge)dacht Montag, den 16.Juli 2012, Sprecher Herr Pastor Dr. Johannes Hartlapp aus Möckern,.
nacherzählt von Lara

REGENSCHAUER

Es geht in den Urlaub, Richtung Süden, Sonnenschein, klarer Himmel, besser kann es gar nicht sein, so sagt es uns Herr Pastor Hartlapp. Aber dann ziehen plötzlich Wolken auf, schwarz sind sie, Regenwolken, bedrohlich dunkel wird es nun. Schon fallen die ersten Tropfen, ein Regenguss, der Regen schlägt gegen die Frontscheibe des Autos, es pladdert,der Pastor sieht immer weniger, orientiert sich nur noch an den Vordermann,
 
Er kann es nicht verhindern, dass seine Hände das Lenkrad krampfhaft festhalten, vom Gas geht er noch, runter vom Gas, dann ist der Schauer vorbei, so schnell wie er gekommen ist, hat er sich davon gemacht.
 
Gott sei Dank!
Dann wird ihm bewusst, dass es doch erstaunlich ist, wie man in solchen Situationen Halt sucht, er klammerte sich an das Lenkrad, hielt es krampfhaft fest, wir Menschen suchen Halt, weil wir nicht zu Schaden kommen wollen und wen dann alles gut gegangen ist, sagen wir GOTT SEI DANK.

So haben es schon unsere Vorfahren getan, sie haben an Gott festgehalten, sind mit ihren Bitten zu Gott gekommen, haben Gott von ihren Sorgen erzählt, VATER HILF..
Sie haben sich an Gott gewandt, wenn sie schwere Schicksalsschläge hinnehmen mussten, VATER HILF und sie haben Gott gedankt, wenn sie sich freuen konnten, am Leben, das Leben ist schön, Herr haben sie gesagt, DANKE; GOTT.Immer war Gott der Halt in ihrem Leben.

Herr Pastor Dr. Hartlapp sagt uns, er legt die Hände nicht in den Schoß und lässt den Tag Tag sein, er weiß, dass er sich auf Gott verlassen kann.auch in schwierigen Zeiten, er hält sich an Gott fest und das macht ihm Mut, ich tue dasselbe, sagt Lara..
Lieben Dank an Herrn Pastor Dr.Johannes Hartlapp.Pastor in Möckern.
Theologische Hochschule Friedensau. Lieben Dank auch am 17. Juli 2018, Dienstag*

An(ge)dacht Dienstag, den 17.Juli 2012, Sprecher Herr Pastor Dr. Johannes Hartlapp aus Möckern,.
nacherzählt von Lara

LOKFÜHRER

Heute erzählt Herr Pastor Hartlapp von früher, als er mit seinem kleinen Sohn am Bahnsteig stand, auf den Zug wartete, der kleine Sohn begeistert war, wenn der Zug einfuhr, vor allem hatte es ihm die Lok angetan, er wollte unbedingt Lokführer werden, zumal ihn der Lokführer auch noch zugewinkt hatte.

Nun sind einige Jahre vergangen, noch heute ist Herr Dr.Pastor Hartlapp oft mit dem Zug unterwegs, wenn der Zug einfährt, steigt er schnell ein, auf den Lokführer achtet er nicht mehr, aber er weiß, dass dort vorn ein verantwortungsvoller Lokführer , der in der Lage ist, den Zug sicher ans Reiseziel zu bringen

Heute kommt zu dem Staunen des Kindes erneutes Staunen dazu, wir glauben einfach, er tut es, wir tun es, wir glauben daran, dass wir sicher ans Ziel kommen, wir schauen nicht einmal nach, ob das auch geht, vertrauen eben.
So ist das auch mit dem glauben an Gott, sagt uns Herr Pastor Hartlapp, er staunt über ihn, er vertraut ihm, auch wenn er nicht alles versteht und sich auch nicht alles erklären kann.Das will er aber auch gar nicht.

Aber er sit davon überzeugt, dass Gott sein Leben zu einem guten Ziel bringt, er hat schon viel Gutes erlebt, deshalb legt er auch die Zukunft in die Hände Gottes.Ihm gibt das Sicherheit. ja sagt Lara, so ist es..
 
Lieben Dank an Herrn Pastor Dr.Johannes Hartlapp.Pastor in Möckern.
Theologische Hochschule Friedensau Lieben Dank auch am 17. Juli 2018, Dienstag*

DIES
 
GUTE NACHRICHTEN- 100 % POSITIVE NACHRICHTEN
Quelle:nur-positive-nachrichten.de
 
NEWSLICHTER GUTE NACHRICHTEN ONLINE
Quelle:www.newslichter.de
 
TAG DES GELBEN SCHWEINS 2018
17. Juli 2018 in der Welt
Quelle:www.kleiner-kalender.de
 
WORLD EMOJI DAI 2018
17. Juli 2018 in der Welt
Quelle:www.kleiner-kalender.de
 
WELT
 
FRANKFURTER ALLGEMEINE
Quelle:www.faz.net/artikel-chronik
 
NACHRICHTEN AUS NORDDEUTSCHLAND
Quelle:www.ndr.de
 
TAGESSCHAU:de
Quelle.www.tagesschau.de
 
MDR AKTUELL NACHRICHTEN
Quelle:www.mdr.de/nachrichten
 
MITTELDEUTSCHE ZEITUNG NACHRICHTEN AUS SACHSEN-ANHALT MITTELDEUTSCHLAND UND DER WELT
Quelle:www.mz-web.de
 
WELTNACHRICHTEN
Katholische Zeitung für Politik und Gesellschaft
 
DIE TAGESPOST
Quelle:www.die-tagespost.de
 
ZU MIR
 
o4- DIE PRIESTER - MÖGE DIE STRAßE (LYRICS)
Quelle:www.youtube.com
 
GOTT

Gott,
schweigend bist du da und schaust auf mich,
weil ich dich nach dem WARUM frage.
Schweigend bist du da und hörst mir zu,
wie ich Fragen nach dem Sinn des Lebens stelle.
Schweigend bist du da und begleitest mich,
sogar dort, wo ich wütend bin und mit dir schimpfe.
Schweigend bist du da und führst mich/uns
durch manche Unsicherheiten, in Krankheit und Leid, im Dunkel des Lebens.
Schweigend bist du da und schaust auf mich
jede Sekunde meines Lebens schenkst du mir deinen Segen.
Danke. Amen

GESCHICHTEN- 18. 7. 2012

Es gibt noch eine schöne Geschichte von Himmel und Erde, aus Niedersachsen, NDR1
Ulla Hahn hatte eine Begegnung mit Hilde Domin, Hilde Domin brachte ein Geschenk mit, ein hölzernes Kamel.
 
Das hat die Bedeutung, dass wenn man durch die Wüste geht ein Kamel braucht, weil das durch die Wüste kommt, man sagt ja auch wie ein Kamel durch die Wüste.

Die Pfarrerin hat einen blauen Zettel in ihrer Geldbörse. den trägt si seit 1986 bei sich, darauf stehen die Worte,Dein Wort ist meines Fußes Leuchte und ein Licht auf meinen Weg, ein Wort aus der Bibel. Ich finde leider den Text nicht, ich habe alles versucht ihn zu finden.Gesprochen hat ihn Frau Pastorin Behler.
EV.-LUTH. FRIEDENS-KIRCHENGEMEINDE ARNUM
Lieben Dank auch am 17. 7. 2018, Dienstag*
 
18.7.2012
 
Volkmar, unser Leiter vom Schlawwerkaffee hat gestern auch eine Geschichte vorgelesen.Da war ein Mann in der Wüste, er war fast schon verdurstet, es gab kein Wasser rings herum, da traf er auf einen anderen Mann, dieser schenkte ihm eine Flasche mit Wasser, aber er sollte nicht daraus trinken, sondern zu der alten Pumpe gehen, die schon arg rostig war und das Wasser zum Angießen nehmen. Da überlegte der Mann lange, was er tun sollte, wenn er nun das Wasser nicht trank, es in die alte Pumpe tat und das alles nicht funktionierte, dann würde er verdursten, weil er dann gar kein Wasser hatte.

Er entschloss sich dann doch es zu versuchen, weil das Vertrauen zu diesem Mann, der ihm die Wasserflasche gab, groß war, vielleicht war es ja Gott sagt Lara oder einer seiner Engel?
Gut, der Mann goß die Pumpe an, pumpte und pumpte und plötzlich sprudelte das Wasser heraus, er trank, er füllte seine eigene Flasche mit Wasser und diese geschenkte Wasserflasche stellte er an die Pumpe, dazu schrieb er einen Zettel, worauf stand:
 
 ES FUNKTIONIERT.

Dan ging er weiter seinen Weg entlang, aber er hatte dafür gesorgt, dass auch andere Menschen Wasser in der Wüste hatten, sie mussten nur vertrauen.An Volkmar lieben Dank auch am 17.7.2018, Dienstag*
 
FÜR EUCH- THEMEN
 
Dazu geht heute zu den Nachrichten. Es wird ja alles zerredet mitunter. Manche finden das Treffen mit Putin und Trump sehr gut und erfolgeich.Mit anderen Berichten ist es ebenso.
Dann heißt es wieder anders.Machen wir hier mal ne Pause.Wir wollen auch mal fröhlich sein!
 
VON MIR

Bald wird ein neuer Tag beginnen, eine schöne Zeit wünsche ich euch allen noch**Ich habe mir gedacht.wir singen, dieses Lied , aber nur wer es tun will, es fiel mir nämlich wieder ein.

HOPS MAL!
Quelle:www.youtube.com

Der Text, wie wir ihn immer gesungen haben und wie ich ihn singe*

1. Eine Oma ging spazieren, an der Hand ein kleenes Kind
und das Kind, das musst sie führen, denn die alte arme Dame, die war blind.

2. War ein Graben in der Nähe, war ein Loch in der Chaussee,
Oma hupp ma sprach die Kleene und die alte arme Dame sprang ne Höh.

3. Das Kind war voll Entzücken, als es die Oma huppen sah,
Oma hupp ma sagts nun öfter, auch wenn keen Graben in der Nähe war.

4. Kam ein Förster seines Weges, der die Oma huppen sah,
sag ma schämst du dich nicht Kleene,
doch die arme alte Dame sprang ne Höh.

5. Herr Förster halln se de Klappe, Herr Förster sin se still,
denn die Oma, die ist meene, die kann ich huppen lassen wann und wo ich will

Ja, wir sollten doch viel mehr darüber nachdenken, was in Ost und West gleich war, das fängt ja bei den Liedern schon an, es gibt nämlich Begriffe von uns aus dem Osten, die vollkommen vergessen werden, worden sind, weil sie keiner mehr weiß oder sagt. Damit geht ein Wortschatz verloren..
 
UM HIMMELS WILLEN KOMMT WIEDER AB HEUTE IM ERSTEN*
Eine meiner Lieblingsendungen*Leider von 2016, Weiderholung! Zu schnell gefreut!
Na ja- Sommerloch- In aller Freunschaft auch Wiederholung-2014
 
Ja und ich kämpfe mit der unnormalen Hitze. Ich vertrage sie nicht.Da kommen mir Menschen entgegen wenn ich durchgeschitzt und erschöpft vom Garten komme, ebenso alt wie ich.
Sagen, es ist doch Sommer und sie tun das doch Ehrenamtlich. Schön, nicht wahr
 
Im Haus , wo ich wohne ist es nicht besser, Da grüßt man sich knapp wenn man sich überhaupt sieht.Aber 2 vom haus kontrollieren was man in die Grüne Tonne tut, in die Graue, wieviel gelbe Säcke man raus stellt.
 
Ein junger Mann gibt seine Speisereste nun seiner Mutti mit, da wo sie wohnt wird nicht nachgesehen und rumgeschnüffelt. Er traut sich nicht mehr, hatte wohl mal Brötchen über. Packte die vertrockneten Brötchen in die Grüne Tonne und bekam sofort eine Rüge.Ja gehts noch?
 
Unten , hinten raus haben wir eine schöne Grünfläche. Aber selbst als mein Mann noch lebte saßen wir da nie. Das scheint nur Einem zu gehören.
Wäre ich doch nur im Plattenbau wohnen geblieben und hätte nicht auf meinen Mann gehört. da hatte ich Kontakt und war nie so alleine wie hier.
 
Nun gut, es ist wie es ist. Mache ich das Beste daraus. habe ja den Garten. das ist meine Welt und da bin ich gern, auch bei meinen Tieren dort.Aber ich habe kein Wasser, kann aber darum einen Gartennachbarn bitten*
Habe ich heute erst wieder gemacht, Lieben Dank dahin*

Festgestellt habe ich aber, dass gerade hier im Osten die Menschen sich zum Negativen verändert haben.
Von Zusammenhalt keine Spur mehr.Sie haben es nicht mehr nötig,
 
Meine Geschwister rufen nicht mehr mal an, machen ihrs. Darüber bin ich traurig.
 
Morgen am Mittwoch ist dann wieder viel zu tun. Aber mein Sohn Michael kommt und das ist Freude*Dann ist wieder der Einkauf fällig u.s.w....
 
Habt es gut. Allen wünsche ich nur das Beste und bleibt gesund. Liebe Grüße Lara
 
Nun habe ich genug geschrieben, .Passt gut auf euch auf. Habt es gut.GOTT SEI MIT UNS. So Gott will und wir leben lesen wir uns wieder.*
 
FÜR EUCH  
 
DER HERR HAT SEINEN ENGELN BEFOHLEN ÜBER DIR; DASS SIE DICH BEHÜTEN AUF ALL DEINEN WEGEN 
 
DER HIMMEL SEI MIT UNS, ICH BITTE UM DEN SEGEN DES HERRN

Es segne uns Gott, der Vater, er halte seine schützende Hand über uns.
Es segne uns Jesus Christus, der Sohn Gottes, er sei uns Freund und Bruder.
Es segne uns Gottes Heiliger Geist, er erhelle unsere Seele und erwärme unsere Herzen.
Vertrauen wir auf den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist.
Amen
 
"Im Frieden liege ich nieder und schlafe ein.
Denn du, oh Herr, lässt mich sorglos ruhen."
 
Ich wünsche allen Lesern eine behütete Nacht***.. und alsdann flugs und
fröhlich geschlafen, Martin Luther )))))))))))))*********))))))))))))*********))))))))))))**********))))))))))))********))))))))Mit lieben Gedanken zu Euch hin, Lara***
 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.