Montag, 16. Juli 2012

-Regenschauer.Diebe stehlen prachtv.Engel v.Friedhof.Nachr.10 Jahre nach der Flut-Bilder.Die Hoffnung.Zauberlehrling.Mein Tag.Sahra Wagenknecht*Herz ausschütten. Gott sei Dank.Taizé-Bless the Lord.

Guten Abend, ich grüße euch herzlich am Montag Abend, ich wünsche allen Lesern eine gute Woche***Das was ich heute gehört habe, verschlägt mir allerdings die Sprache, was macht man mit Dieben, die so etwas tun, einen Engel vom Friedhof stehlen, das ist jetzt nicht der 1. Fall, es geschieht hier im Land öfter, all die Jahrhunderte hat es niemand gewagt, so etwas zu tun, aber jetzt, ich fasse es nicht,neulich war es auf einem Friedhof in Zerbst, wie soll man solche Taten benennen, ich weiß es nicht.Sie haben den Engel vom Sockel getrennt, die abgeschlossene Tür haben sie auch mit einem Trennschleifer geöffnet und dann haben sie den Engel auf einen Schwertransporter gepackt und weggefahren.Ich hoffe, dass der Engel einen Schutzengel hat, dass er nicht bei einem Schrotthändler landet und zerstört wird, den Tätern sollen die Hände abfallen! Die meisten Buntmetalldiebstähle sind in Sachsen-Anhalt, ich schäme mich dafür!WAR FÜR DIE VERSTORBENEN GEDACHT UND FÜR DIE MENSCHEN; DIE IHRE LIEBEN DORT BEERDIGTEN; EIN TROST.
ADER ENGEL
Friedhof in Magdeburg
DIEBE STEHLEN PRACHTVOLLEN ENGEL VON FRIEDHOF
Quelle:www.abendblatt.de
http://www.abendblatt.de/vermischtes/article2340360/Diebe-stehlen-prachtvollen-Engel-von-Friedhof.html
Magdeburg
DIEBE STEHLEN TONNENSCHWEREN ENGEL
Quelle:www.mz-web.de
http://www.mz-web.de/servlet/ContentServer?pagename=ksta/page&atype=ksArtikel&aid=1342422782478&openMenu=1013016724285&calledPageId=1013016724285&listid=1018881578312
Ich weiß nicht,worüber ich jetzt schreiben soll nach diesem Artikel, fange ich mit den Nachrichten an, die ersten zwei Themen sind auch nicht erbaulich....

NACHRICHTEN
SO GEFÄHRLICH KANN DER ESM FÜR DEUTSCHLAND WERDEN
Quelle:www.welt.de
http://www.welt.de/finanzen/article108285556/So-gefaehrlich-kann-der-ESM-fuer-Deutschland-werden.html
Der Konflikt in Syrien
OFFENBAR SCHWERE GEFECHTE IN DAMASKUS
Quelle:www.tagesschau.de
http://www.tagesschau.de/ausland/syrien1774.html
Überraschung bei Stichwahl in Halle
WIEGAND WIRD NEUER OBERBÜRGERMEISTER
Quelle:www.mdr.de/nachrichten
http://www.mdr.de/nachrichten/ob-wahl210_zc-e9a9d57e_zs-6c4417e7.html
Werbung für Reformationsjubiläum
HASELOFF UND LIEBERKNECHT BESUCHEN EISLEBEN
Quelle:www.mdr.de/sachsen-anhalt-heute
http://www.mdr.de/sachsen-anhalt-heute/haseloff-lieberknecht100_zc-266fac6c_zs-355b056c.html

DESSAU-ROßLAU BILD IMPRESSIONEN
Samstag, den 14, Juli
SACHSEN-ANHALT-TAG 2012 IN DESSAU
Quelle:http://dessau-rosslau.blogspot.de
http://dessau-rosslau.blogspot.de/

Das Thema in Angedacht heißt heute: Regenschauer, da es so viel regnet, denke ich oft an das Jahrhunderthochwasser vor 19 Jahren, in 2002, ich hoffe, dass dieser ständige Regen endlich aufhört, ich habe jetzt Bilder beim MDR gefunden, 10 Jahre danach, ich denke von Dessau müsste es auch Bilder geben....
10 JAHRE NACH DER FLUT- BILDER VON DAMALS UND HEUTE
Quelle:www.mdr.de/galerie
http://www.mdr.de/galerie/mdr/thumbnails.php?album=34

Aufgehoben, aus einem gelöschten Forum,
DIE HOFFNUNG
Es war eine kleine Frau, die den staubigen Feldweg entlang kam. Sie war wohl schon recht alt, doch ihr Gang war leicht und ihr Lächeln hatte den frischen Glanz eines unbekümmerten Mädchens. Bei der zusammengekauerten Gestalt blieb sie stehen und sah hinunter. Sie konnte nicht viel erkennen. Das Wesen, das da im Staub des Weges saß, schien fast körperlos. Es erinnerte an eine graue Flanelldecke mit menschlichen Konturen. Die kleine Frau bückte sich ein wenig und fragte:Wer bist du? Zwei fast leblose Augen blickten müde auf.Ich? bin die Traurigkeit, flüsterte die Stimme stockend und so leise, dass sie kaum zu hören war. Ach, die Traurigkeit rief die kleine Frau erfreut aus, als würde sie eine alte Bekannte begrüßen. Du kennst mich? fragte die Traurigkeit misstrauisch.Natürlich kenne ich dich!

Immer wieder einmal hast du mich ein Stück des Weges begleitet. Ja, aber,argwöhnte die Traurigkeit, warum flüchtest du dann nicht vor mir? Hast du keine Angst? Warum sollte ich vor dir davonlaufen, meine Liebe? Du weißt doch selbst nur zu gut, dass du jeden Flüchtigen einholst. Aber, was ich dich fragen will: Warum siehst du so mutlos aus? Ich bin traurig, antwortete die graue Gestalt mit brüchiger Stimme. Die kleine, alte Frau setzt sich zu ihr.Traurig bist du also, sagte sie und nickte verständnisvoll mit dem Kopf.Erzähl mir doch, was dich so bedrückt. Die Traurigkeit seufzte tief. Sollte ihr diesmal wirklich jemand zuhören wollen? Wie oft hatte sie sich das schon gewünscht.Ach, weißt du, begann sie zögerlich und äußerst verwundert,es ist so, dass mich einfach niemand mag. Es ist nun mal meine Bestimmung, unter die Menschen zu gehen und für eine gewisse Zeit bei ihnen zu verweilen. Aber wenn ich zu ihnen komme, schrecken sie zurück. Sie fürchten sich vor mir und meiden mich wie die Pest.

Die Traurigkeit schluckte schwer.Sie haben Sätze erfunden, mit denen sie mich bannen wollen. Sie sagen: Papperlapapp, das Leben ist heiter. Und ihr falsches Lachen führt zu Magenkrämpfen und Atemnot. Sie sagen: Gelobt sei, was hart macht. Und dann bekommen sie Herzschmerzen. Sie sagen: Nur Schwächlinge weinen. Und die aufgestauten Tränen sprengen fast ihre Köpfe. Oder aber sie betäuben sich mit Alkohol und Drogen, damit sie mich nicht fühlen müssen.Oh ja, bestätigte die alte Frau,solche Menschen sind mir schon oft begegnet. Die Traurigkeit sank noch ein wenig mehr in sich zusammen.Und dabei will ich den Menschen doch nur helfen. Wenn ich ganz nah bei ihnen bin, können sie sich selbst begegnen. Ich helfe ihnen, ein Nest zu bauen, um ihre Wunden zu pflegen. Wer traurig ist, hat eine besonders dünne Haut. Manches Leid bricht wieder auf wie eine schlecht verheilte Wunde, und das tut sehr weh. Aber nur, wer die Trauer zulässt und all die ungeweinten Tränen weint, kann seine Wunden wirklich heilen. Doch die Menschen wollen gar nicht, dass ich ihnen dabei helfe.

Statt dessen schminken sie sich ein grelles Lachen über ihre Narben. Oder sie legen sich einen dicken Panzer aus Bitterkeit zu. Die Traurigkeit schwieg. Ihr Weinen war erst schwach, dann stärker und schließlich ganz verzweifelt. Die kleine, alte Frau nahm die zusammengesunkene Gestalt tröstend in ihre Arme. Wie weich und sanft sie sich anfühlt, dachte sie und streichelte zärtlich das zitternde Bündel.Weine nur, Traurigkeit, flüsterte sie liebevoll,ruh dich aus, damit du wieder Kraft sammeln kannst. Du sollst von nun an nicht mehr alleine wandern Ich werde dich begleiten, damit die Mutlosigkeit nicht noch mehr an Macht gewinnt. Die Traurigket hörte auf zu weinen. Sie richtete sich auf und betrachtete erstaunt ihre neue Gefährtin:Ach,aber wer bist eigentlich du?Ich, sagte die kleine, alte Frau schmunzelnd, und dann lächelte sie wieder so unbekümmert wie ein kleines Mädchen.Ich bin die Hoffnung. (Autor unbekannt) so stand es in einem Forum, wo ich diese Geschichte gelesen habe*

KURT MASUR NACHT; DER ZAUBERLEHRLING
Das war die große Kurt-Masur-Nacht, gestern bis heute früh, ich habe bis 2 Uhr geguckt, ich konnte mich nicht trennen, Kurt Masur erzählte, dirigierte, die Musik war wunderschön, es waren auch Ausschnitte von 2007 zu sehen, da trug Harald Schmidt den Zauberlehring vor, kennt ihr den noch auswendig? Haben wir mal gelernt, ich bringe den Text nur noch teilweise zusammen, ja uns dann gibt es auch noch Musik, die da heißt: DER ZAUBERLEHRLING....
MDR FERNSEHEN 15.07.2012
DIE GROßE KURT-MASUR-NACHT ab 22 Uhr
Quelle:www.mdr.de/doku/leben
http://www.mdr.de/doku/leben-heute/masur120.html
GOETHE-GEDICHTE
DER ZAUBERLEHRLING
Johann Wolfgang von Goethe
Quelle:http://german.about.com
http://german.about.com/library/blgzauberl.htm
PAUL DUKAS- DER ZAUBERLEHRLING
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=W6RJAdPxp2E
Jetzt brauche ich ruhige Musik*
AIR- JOHANN SEBASTIAN BACH
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=rrVDATvUitA&feature=related

MEIN TAG
Ich habe natürlich verschlafen, bin ja auch erst nach 2 Uhr zum Schlafen gekommen, 8 Uhr bin ich aufgewacht und dann drängelt aber auch schon alles, man kommt ja am Morgen nicht aus dem Pott, nur wie immer lese ich zuerst den Losugstext,den Bibeltext dazu, es folgt das Morgengebet, das Dankgebet, dass ich leben darf, Danke, Gott. Dann war das Wetter wieder sehr ungemütlich, der Wind ist immer so garstig jetzt, was soll man da anziehen, was ?
Nun ich bin dann verspätet zum Garten, die Vanessa war mal wieder da, die Mizie kam später, ich habe dann heute ein Stück Rasen gemäht, mit dem Handmäher, da es immerzu regnet, muss der rasen, da wo ich laufe kurz sein, sonst bekomme ich die Schuhe nass, ja und dann war die Katze da, da musste ich sie erst mal wieder hochnehmen, das mag sie sehr.
Als ich dann wieder zu Hause war, kochte ich mir was, las ein wenig, hatte wieder am PC zu tun und dann bin ich wieder zum Garten gegangen, aber da regnete es schon wieder, der Wind pfiff mir um die Ohren, man hat dieses Wetter satt, bis oben hin, die Bauern sind auch nicht zufrieden, Obst braucht Sonne, damit es schmeckt. Aber Morgen gehe ich ja nachdem ich im Garten war, ins Schwabehaus, zum Schlawwerkaffee, das wird wieder schön, wie immer. Eigentlich bin ich immer beschäftigt, jetzt mit dem Schreiben, so stimmt es wohl, dass Rentner niemals Zeit haben, na jedenfalls so lange die Füße uns tragen, tun sie es nicht mehr,ist man lebendig begraben, darum möchte ich heute meinen Herrn danken, das ich alles noch machen kann, Danke, Gott.
Mein Großer hat angerufen, er hat das Auto in die Werkstatt gebracht, nur noch einmal kann er das Auto nicht reparieren lassen, das Geld reicht nicht aus bei Harz 4, aber um eine Arbeit zu bekommen braucht er ein Auto, nur wie das alles gehen soll, wie man mit so wenig Geld auskommen soll, bei Harz 4, darüber haben sich wohl diejenigen, die das bestimmt haben, keine Gedanken gemacht, das, weil sie wohl alle ihr Auskommen haben und sich nicht reinversetzen können in das Leben dieser Menschen, die jeden Cent dreimal rumdrehen müssen..

GEBURTSTAG
Heute feiert Sahra Wagenknecht ihren 43. Geburtstag,herzlichen Glückwunsch, eine Rose für sie(((Rose))), ich finde , dass sie eine hübsche Frau ist, sie sieht Rosa Luxemburg etwas ähnlich*
SAHRA WAGENKNECHT
Quelle.http://de.wikipedia.org.
http://de.wikipedia.org/wiki/Sahra_Wagenknecht
DIE HOMEPAGE
Quelle:www.sahra-wagenknecht.de
http://www.sahra-wagenknecht.de/

WORT ZUM TAG
Ich empfehle euch das Wort zum Tag es spricht heute Herr Pastor Christhard Rüdiger aus Chemnitz, das Thema ist heute:HERZ AUSSCHÜTTEN
Mdr1 Radio Sachsen Radioandacht ZUM NACHLESEN : DAS WORT ZUM TAG
Chronologische Reihenfolge.
Quelle:www.mdr.de/mdr1-radio-sachsen
http://www.mdr.de/mdr1-radio-sachsen/programm/buendelgruppe2096.html
Was kann man nicht alles ausschütten, Wischwasser, andere Sachen, man kann jemanden das Herz ausschütten, Hanna AT, Bibel, sie hat es getan, sie schreit, sie weint, der Priester denkt, sie hat getrunken, Hanna litt, weil sie kein Kind bekommen konnte, das war damals eine Schande, weil das Weiterleben der Familie gefährdet war, so schüttet sie Gott ihr Herz aus, sie betet nicht leise, sie schreit, später bekam sie einen Sohn, lest nun bitte den Text, alles, Danke*
Beginnen wir die Woche wieder mit dem Wort zur Woche.:)
Quelle: Sonntag-Sachsen.de
http://www.sonntag-sachsen.de

GEBET
Eh der Tag zu Ende geht,
spreche ich mein Nachtgebet.
Danke Gott für jede Gabe,
die ich heut empfangen habe.
Bitte Gott für diese Nacht,
dass er mich im Schlaf bewacht.
Dass kein böser Traum mich weckt,
und das Dunkle mich nicht schreckt.
Doch kommt der helle Morgenschein,
lass mich wieder fröhlich sein.
Amen.

Ich gehe zu Angedacht
An(ge)dacht zum Nachhören
Klickt bitte rechts MDR Sachsen-Anhalt an,es steht aber immer nur der aktuelle Text dort, immer der Text von der Woche, die wir gerade haben
An(ge)dacht zum Nachhören
An(ge)dacht Montag, den 16.Juli 2012, Sprecher Herr Pastor Dr. Johannes Hartlapp aus Möckern,.
nacherzählt von Lara

REGENSCHAUER

Es geht in den Urlaub, Richtung Süden, Sonnenschein, klarer Himmel, besser kann es gar nicht sein, so sagt es uns Herr Pastor Hartlapp. Aber dann ziehen plötzlich Wolken auf, schwarz sind sie, Regenwolken, bedrohlich dunkel wird es nun. Schon fallen die ersten Tropfen, ein Regenguss, der Regen schlägt gegen die Frontscheibe des Autos, es pladdert,der Pastor sieht immer weniger, orientiert sich nur noch an den Vordermann, er kann es nicht verhindern, dass seine Hände das Lenkrad krampfhaft festhalten, vom Gas geht er noch, runter vom Gas, dann ist der Schauer vorbei, so schnell wie er gekommen ist, hat er sich davon gemacht. Gott sei Dank!
Dann wird ihm bewusst, dass es doch erstaunlich ist, wie man in solchen Situationen Halt sucht, er klammerte sich an das Lenkrad, hielt es krampfhaft fest, wir Menschen suchen Halt, weil wir nicht zu Schaden kommen wollen und wen dann alles gut gegangen ist, sagen wir GOTT SEI DANK.
So haben es schon unsere Vorfahren getan, sie haben an Gott festgehalten, sind mit ihren Bitten zu Gott gekommen, haben Gott von ihren Sorgen erzählt, VATER HILF..
Sie haben sich an Gott gewandt, wenn sie schwere Schicksalsschläge hinnehmen mussten, VATER HILF und sie haben Gott gedankt, wenn sie sich freuen konnten, am Leben, das Leben ist schön, Herr haben sie gesagt, DANKE; GOTT.Immer war Gott der Halt in ihrem Leben.

Herr Pastor Dr. Hartlapp sagt uns, er legt die Hände nicht in den Schoß und lässt den Tag Tag sein, er weiß, dass er sich auf Gott verlassen kann.auch in schwierigen Zeiten, er hält sich an Gott fest und das macht ihm Mut, ich tue dasselbe, sagt Lara..
ANGEDACHT ZUM NACHHÖREN***
Quelle:www.mdr1-radio-sachsen-anhalt/podcast
http://www.mdr.de/mdr1-radio-sachsen-anhalt/podcast/angedacht/audiogalerie200.html

DER HIMMEL SEI MIT UNS, ICH BITTE UM DEN SEGEN DES HERRN

Es segne uns Gott, der Vater, er halte seine schützende Hand über uns.
Es segne uns Jesus Christus, der Sohn Gottes, er sei uns Freund und Bruder.
Es segne uns Gottes Heiliger Geist, er erhelle unsere Seele und erwärme unsere Herzen.
Vertrauen wir auf den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist.
Amen

Lieben Dank an Herrn Pastor Dr.Johannes Hartlapp.Pastor in Möckern.
Theologische Hochschule Friedensau
Quelle:www.thh-friedensau.de
http://www.thh-friedensau.de/de/index.html
Dr. JOHANNES HARTLAPP ZUM DEKAN DER THEOLOGISCHEN FAKULITÄT GEWÄHLT
Quelle:www.eann.de
http://www.eann.de/dr-johannes-hartlapp-zum-dekan-der-theologischen-fakultaet-gewaehlt/6916/
Mit freundlicher Genehmigung, von der Freikirche der Siebenten-Tags -Adventisten
SIEBENTEN-TAGS- ADVENTISTEN
Quelle: http://de.wikipedia.org.
http://de.wikipedia.org/wiki/Siebenten-Tags-Adventisten
Mit freundlicher Genehmigung vom MDR 1 Radio Sachsen-Anhalt
Quelle:
MDR1 Radio Sachsen-Anhalt
http://www.mdr.de/
Maria breit den Mantel um uns aus, Ave Maria*
Quelle: heilige -maria
http://www.heilige-maria.de/

"Im Frieden lege ich nieder und schlafe ein.
Denn du, o Herr, läßt mich sorglos ruhen."

TAIZÉ- BLESS THE LORD
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=t4Svh-9ohg4&feature=related

Ich wünsche allen Lesern eine behütete Nacht***.. und alsdann flugs und
fröhlich geschlafen, Martin Luther
)))))))))))))*********))))))))))))*********))))))))))))**********))))))))))))********))))))))Mit lieben Gedanken zu Euch hin,Lara***

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.